telefon +420 777 877 235 (english)

10 Tipps zur Auswahl eines Hundebetts oder einer Hundeliege


10 Tipps zur Auswahl eines Hundebetts oder einer Hundeliege

Bett oder Liege?

Die Zeiten sind nun mal so–hektisch, alles wird schneller. "Keine Zeit" hört man oft, da ist man für alles dankbar, was die wertvolle Zeit sparen kann. 

Die Pflege der Textilbetten für Hunde und die Matratzen ist anstrengend, insbesondere bei Betten für große Hunde. Ein Polster-Hundebett oder eine Matratze nehmen Feuchte, Staub und Pollen auf, und wenn sie nicht oft genug gewaschen werden, können sie auch Milben und Schimmelpilze beherbergen. Das Zerlegen, Waschen, Trocknen und der wiederholte Zusammenbau der großen Polsterbetten sind so kompliziert, dass die Betten nur in den wenigsten Haushalten oft genug gewaschen werden. Das weniger häufige Waschen kann man auch darauf zurückführen, dass ein Textilbett nach dem Waschen jedes Mal schlechter aussieht. Der Umgang mit einem großen Hundebett kompliziert auch den normalen Haushalt – das Staubsagen oder das Bodenwischen.

Dank der sehr schnellen, einfachen und gründlichen Pflege mit minimaler Staubbelastung, der langen Lebensdauer, der Beständigkeit des Bezugs gegen Schimmel und der einfachen Eliminierung von Milben ist die elegante und stilvolle wasserbeständige Liege Anadi das ideale Bett für ihren Hund.

Liege ist nicht gleich Liege

Auf dem Markt im In- und Ausland findet man ein umfangreiches Angebot an verschiedensten Hundeliegen. Wie soll man sich damit auskennen? Eines der ersten Qualitätsmerkmale kann bestimmt der Preis sein. Es wäre naiv zu glauben, dass man eine qualitativ hochwertige, feste und robuste Liege um einen niedrigen Preis beschaffen kann. Der niedrige Preis deutet an, welche Materialien bzw. Technologien bei der Produktion zum Einsatz kamen. Die Frage lautet jedoch, worauf sollte man sich beim Vergleich der Liegen in einer ähnlichen Preisspanne konzentrieren.

10 Tipps, die man bei der Auswahl einer Liege beachten sollte

Was muss man bei der Auswahl der Liege beachten?

1) Die Tragfähigkeit der Liege

Der Hersteller sollte Angaben über die Tragfähigkeit der Liege anführen. Aber Vorsicht. Es ist ein großer Unterschied zwischen der Belastung, wenn sich der Hund auf die Liege legt und ruhig liegen bleibt, und wenn der Hund, oder mehrere Hunde, beim wilden Spiel darauf herumspringen. Das sind dann zwei völlig unterschiedliche Werte. Die meisten Hersteller führen nur den ersten Wert an, was irreführend ist, denn ein 45 kg schwerer Hund wird auf einer Liege mit 50 kg Tragkraft nicht nur liegen, sondern sie auch in seine wilden Spiele einschließen, das macht die Liege nicht lange mit. Und einem Hund kann man nur schwierig erklären, dass die Liege nur zum Liegen dienen soll. Viele Hersteller geben sogar gar keine Tragfähigkeit an. Haben sie keine Angst und fragen Sie beim Händler diese wichtigen Informationen nach, sie sollten klar deklariert werden, wie es bei der Liege Anadi der Fall ist.

2) Stabilität

Viele Liegen werden im Laufe der Zeit wackelig und brechen zusammen. Oft ist die instabile Konstruktion schon der neuen Liege anzusehen. Machen Sie vor dem Kauf einen einfachen Test- packen Sie die Liege am Gestell fest und bewegen Sie sie von einer Seite zur anderen.

3) Unzureichende Größe

Die meisten Liegen werden nur bis zur Größe XL angeboten, wobei gerade für Riesenrassen die Liege das ideale Hundebett für Innen und Außen darstellt. Einige Hersteller führen an, dass die Liege der Größe XL für Riesenhunde geeignet ist. Die passen schon tatsächlich darauf, aber nur zusammengerollt. Viele Hunde wollen es sich beim Entspannen bequem machen, sie wollen sich strecken, vor allem Senioren brauchen ihren Komfort. Die Liege Anadi wird nicht nur in der Größe 2XL für Riesenrassen hergestellt, sondern auch in 3XL für mehrere Hunde.

4) Ungeeignetes Material des Bezugs

Einige Bezugstoffe schürfen bald ab und schauen nicht gut aus. Die Farben gehen in der Sonne ein. Einige Hersteller setzen zwar auf Ersatzbezüge, jedoch ist der Preis einer qualitativ hochwertigen Liege hoch und regelmäßig zusätzliches Geld für einen neuen Bezug auszugeben ist auch nicht ideal. Auf vielen Liegen bilden sich schon nach schwächerem Regen Pfützen, selbst nach deren Ausschütten trocknen diese Stellen lange aus. Verschiedene Zeltstoffe und Planen sind ungeeignet. Bei der Herstellung der Liegen Anadi kommt einer der besten Stoffe zum Einsatz – das Material Batyline®.

5) Durchhängender Bezug

Also die Formbeständigkeit des Bezugs. Bis zur gewissen Grenze macht ein durchhängender Bezug zwar nichts aus, aber bei vielen Liegen wird diese Grenze früher oder später überschritten. Die Liege wird dann zur "Wanne". Daher ist es zu empfehlen sich für die Parameter des Bezugsstoffes zu informieren. Bei der Liege Anadi sind die Parameter des Bezugsstoffes Batyline® eindeutig deklariert.

6) Ungeeigneter Schnitt des Bezugs

Der ungeeignete Schnitt ist ein ernstes Thema, denn er kann eine Verletzung des Hundes verursachen, oft sogar mit dauerhaften Folgen. Noch heute gibt es Liegen auf dem Markt, die in den Ecken eine Lücke zwischen dem Bezug und dem Gestell haben. Wenn der Hund beim Auf- oder Absteigen in diese Lücke tritt, kann das zur Verletzung führen. Von der Verletzung der Afterkralle bis zum Zähen – oder Beinbruch mit darauffolgender Arthrose.

7) Pflege

Vor allem bei den Liegen, die im Haus aufgestellt werden, sollte man sich bezüglich der Pflege informieren. Wie wird der Bezug von Schmutz, bzw. Geruch los. Kann man ihn bei starker Verschmutzung herabziehen und waschen oder anders reinigen? Bei der Liege Anadi ist die Pflege leicht, schnell  und sie ist auch klar beschrieben.

8) Ganzjähriger Aufenthalt der Liege im Freien

Und auf einem ungeschützten Platz–wenn Sie die Liege nicht nur zum Aufstellen im Interieur kaufen. Den meisten Liegen, die wir getestet haben, tat der dauerhafte Aufenthalt im Regen und Schnee gar nicht gut, obwohl sie als Liegen für Außen deklariert waren. Das betrifft nicht die Plastik-Liegen, deren Problem sind eher die Tragfähigkeit und Stabilität. Liegen mit gut lackiertem Gestell, die als Exterieur- Liegen deklariert sind, fangen nach unserer Erfahrung schon nach der ersten Saison an zu rosten, vor allem an den sensiblen Stellen, z. B. an den Schweißnähten, an den abgeschürften Stellen, rund um die Schrauben, bzw. an den Schrauben selbst. Es ist gleich wir bei einem Metallzaun. Selbst wenn man ihn bestmöglich beschichtet, muss man ihn regelmäßig pflegen. Bei der wasserfesten Liege Anadi stellt dank den eingesetzten Materialien der ganzjährige Aufenthalt im Freien kein Problem dar.

9) Zerlegbarkeit der Liege

Es ist von Vorteil, wenn man die Liege zerlegen und danach wieder zusammenbauen kann. Nicht nur auf Reisen oder wegen dem einfachen Aufstellen der Liege, sondern auch für den Fall, dass es aus irgendeinem Grund notwendig wäre den Bezug auszutauschen. Das Zerlegen sollte die Lebensdauer der Liege nicht wesentlich verkürzen, was bei manchen Liegen mit Metallgestell problematisch sein kann.

10) Kundendienst nach Ablauf der Garantie

Kundendienst in Garantiefrist sollte selbstverständlich sein. Man darf aber auch den Kundendienst nach Ablauf der Garantie nicht vergessen. Ein handelsübliches Hundebett kann in der Regel nicht repariert werden. Wenn am Hundebett nach Ablauf der Garantiefrist etwas kaputtgeht und kein Kundendienst mehr gewährleistet wird, ist es zwar eine wertvolle, aber allzu teure Erfahrung. Die Liege Anadi kann komplett gewartet werden, sämtliche Ersatzteile sind auf Lager.